Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz A

Stichwortregister / Konkordanz Angesicht

Angesicht



[1] Gesicht

[2] Anblick



Angesicht des Mose


Wenn aber bereits der in Buchstaben auf Steinen eingemeißelte Dienst des Todes in Herrlichkeit in Erscheinung trat, sodass die Israeliten nicht hinblicken konnten in das Angesicht des Mose wegen der Herrlichkeit seines Angesichtes, die doch vergänglich war, wie sollte da nicht viel mehr der Dienst des Geistes in Herrlichkeit sein?: 2 Kor 3,7


unverhülltes Angesicht


Alle Christen aber schauen mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn im Spiegel und werden in das gleiche Abbild verwandelt von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, als vom Herrn des Geistes her: 2 Kor 3,18


dem Angesicht nach


Paulus war für eine bestimmte/kurze Zeit von den Thessalonicher Gemeindegliedern verwaist, dem Angesicht nach, nicht dem Herzen: 1 Thess 2,17


das Angesicht sehen


Paulus hat sich mit großem Verlangen bemüht, das Angesicht der Thessalonicher Gemeindeglieder zu sehen: 1 Thess 2,17


Paulus zu den ephesischen Gemeindeältesten: „Und nun, siehe, ich weiß, dass ihr mein Angesicht nicht mehr sehen werdet, ihr alle, bei denen ich durchgezogen bin und das Reich verkündigt habe.“: Apg 20,25

Nachdem Paulus dies gesagt hatte, kniete er nieder und betete mit ihnen (= den ephesischen Gemeindeältesten) allen: Apg 20,36

Da brachen alle in lautes Weinen aus, fielen Paulus um den Hals und küssten ihn: Apg 20,37

am meisten betrübt über das Wort, das er gesagt hatte, sie würden sein Angesicht nicht mehr sehen. Dann begleiteten sie ihn zum Schiff: Apg 20,38


vor dem Angesicht


Wem die korinthischen Christen aber etwas verzeihen, dem verzeiht auch Paulus; denn auch was er verziehen hat - wenn er etwas zu verzeihen hatte – hat er um ihretwillen vor dem Angesicht Christi verziehen, damit er und die korinthischen Gemeindeglieder nicht vom Satan überlistet werden; denn seine Absichten sind ihnen nicht unbekannt: 2 Kor 2,10


im Angesicht


Gott, der sprach: „Aus Finsternis erstrahle Licht!“,er ist es, der in den Herzen der Christen erstrahlte zum Leuchten der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Jesu Christi: 2 Kor 4,6

Es steht geschrieben: „Zum Vater vieler Völker habe ich dich eingesetzt.“: Röm 4,17a

Diese Verheißung empfing Abraham im Angesicht Gottes, an den er glaubte, als den, der die Toten lebendig macht und das Nichtseiende ins Sein ruft: Röm 4,17b


jemandem gegenüber


Es ist offenkundig, dass die korinthischen Gemeindeglieder ein Brief Christi sind, besorgt von Paulus, Timotheus (und Silvanus?), geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf Tafeln, die fleischerne Herzen sind: 2 Kor 3,3

Solches Vertrauen aber haben Paulus und Timotheus (und Silvanus?) durch Christus Gott gegenüber: 2 Kor 3,4


von Angesicht zu Angesicht sehen


Paulus bittet Tag und Nacht über alle Maßen darum, die Thessalonicher Christen von Angesicht zu Angesicht zu sehen und den Mängeln ihres Glaubens abzuhelfen: 1 Thess 3,10

Die Christen sehen jetzt mittels eines Spiegels auf rätselhafte Weise; wenn das Vollkommene eintritt aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkennt der Christ stückweise; dann aber wird er ganz erkennen, wie er auch ganz erkannt wurde: 1 Kor 13,12


von vielen Angesichtern aus


Gott hat Paulus in Asien aus großer Todesgefahr errettet und er wird ihn erretten. Auf ihn hat Paulus seine Hoffnung gesetzt, dass er ihn weiterhin erretten wird: 2 Kor 1,10

indem auch die korinthischen Christen hilfreich im Gebet für ihn eintreten, damit von vielen Angesichtern aus für die ihm zuteil gewordene Gnade durch viele für ihn gedankt werde: 2 Kor 1,11


auf sein Angesicht niederfallen


Wenn sich nun die ganze Gemeinde am selben Ort versammelt und alle in Zungen reden, es kommen aber auch Laien und Ungläubige herein, werden sie nicht sagen, dass die korinthischen Gemeindeglieder verrückt sind?: 1 Kor 14,23

Wenn aber alle prophetisch reden, und es kommt ein Ungläubiger oder Laie herein, so wird er von allen überführt, von allen verhört: 1 Kor 14,24

Das Verborgene seines Herzens wird offenbar, und so wird er auf sein Angesicht niederfallen, Gott anbeten und bekennen: „Wahrhaftig, Gott ist unter euch.“: 1 Kor 14,25



del.icio.us Mr. Wong Kledy.de Linkarena Twitter PlusGoogle Facebook