Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz B

Stichwortregister / Konkordanz Beistand

Beistand



Hilfe; Unterstützung (z. B. in einer Bedrängnis)



Beistand durch Jesus Christus


Es sprach aber der Herr in einer Nacht durch ein Traumgesicht zu Paulus: „Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht, denn ich bin mit dir; und niemand wird dich antasten, um dir Böses anzutun, denn ich habe ein großes Volk in dieser Stadt.“: Apg 18,10


Beistand durch den heiligen Geist / Geist Gottes


Auch der Geist steht der Schwachheit der Christen bei. Denn was sie beten sollen, wie es sich gehört, wissen sie nicht; aber der Geist selbst tritt für sie ein mit unaussprechlichem Seufzen: Röm 8,26


Nachdem Paulus von den Geschwistern nach Tarsus gesandt war, hatte nun die Kirche über ganz Judäa, Galiläa und Samarien hin Frieden und wurde erbaut und wandelte in der Furcht des Herrn; und unter dem Beistand des heiligen Geistes wuchs sie immer weiter: Apg 9,31


Beistand durch den Geist Christi


Paulus wird sich auch in Zukunft freuen, denn er weiß, dass ihm dies zum Heil gereichen wird, durch die Fürbitte der philippischen Christen und den Beistand des Geistes Jesu Christi: Phil 1,19

gemäß seiner sehnsüchtigen Erwartung und Hoffnung, dass er in keiner Hinsicht zuschanden wird, sondern dass in aller Offenheit, wie immer, so auch jetzt, Christus durch seinen Leib verherrlicht wird, sei es durch Leben, sei es durch Tod: Phil 1,20


Beistand mit Rat und Tat


Paulus empfiehlt den römischen Christen seine und ihre Schwester Phöbe, die Diakonin der Gemeinde in Kenchreä ist, dass sie sie im Herrn aufnehmen, wie es sich für die Heiligen gebührt, und ihr in jeder Angelegenheit, in der sie die römischen Christen braucht, beistehen. Auch sie ist nämlich vielen Beistand gewesen, auch Paulus selbst: Röm 16,2


Beistand im Gebet


Paulus bittet die römischen Christen, die Geschwister, bei dem Herrn der Christen, Jesus Christus, und bei der Liebe des Geistes, ihm in den Gebeten für ihn zu Gott im Kampf beizustehen, dass er vor den Ungehorsamen in Judäa verschont wird und sein Dienst für Jerusalem den Heiligen wohlgefällig sei: Röm 15,30


del.icio.us Mr. Wong Kledy.de Linkarena Twitter PlusGoogle Facebook