Übersicht über Zeitschriften zur Bibelwissenschaft


Zeitschriften S-Z

Zeitschriftenübersicht S - Z

 

 

Salmanticensis (Salm.)

 

Diese spanischsprachige Zeitschrift wird seit 1954 von der päpstlichen Universität Salamanca, Spanien herausgegeben. Sie erscheint dreimal jährlich und widmet sich verschiedenen theologischen Themen, darunter auch bibelwissenschaftlichen, und ist in drei Abschnitte unterteilt: Fachaufsätze, Miszellen, Buchrezensionen.

 

Scandinavian Journal of the Old Testament (SJOT)

 

Seit 1987 halbjährlich von Scandinavian University Press, Oslo/Norwegen herausgegebene und von Taylor & Francis Group, London/England vertriebene Zeitschrift mit skandinavischem Charakter, wobei jedoch auch Beiträge von Wissenschaftlern aus anderen Teilen der Welt kommen. Die Artikel sind meist in englischer, daneben aber auch in deutscher und französischer Sprache verfasst.

 

Science et Esprit (ScEs)

 

Bei dieser 1948 von Montréaler Jesuiten gegründeten kanadischen Zeitschrift handelt es sich um eine Publikation des Collège Dominicain de philosophie et de théologie in Ottawa/Ontario. Sie erscheint dreimal jährlich und wird von Éditions Bellarmin vertrieben. Die Beiträge, die sich philosophischen und theologischen, darunter auch bibelwissenschaftlichen Themen widmen, sind in französischer Sprache verfasst.

 

Semeia

 

Von 1974 bis 2002 vierteljährlich erschienene Publikation von Society of Biblical Literature (SBL). Sie nennt sich "An Experimental Journal for Biblical Criticism“ und ist eine Zeitschrift, die Beiträge mit ungewöhnlichen, interdisziplinären Ansätzen vereint. Bei der Bibelauslegung werden u. a. literaturwissenschaftliche, soziologische, volkskundliche und feministische Aspekte berücksichtigt. Die Fachaufsätze sind in englischer Sprache verfasst. Die ursprünglich noch für die Ausgaben nach 2002 vorgesehenen Artikel sind in Buchform in die Semeia Studies series aufgenommen worden. Diese Buchserie ergänzte ursprünglich die Zeitschrift und führt sie nun fort.

 

Studies in Religion / Sciences Religieuses (SR)

 

Bei SR handelt es sich um eine kanadische Zeitschrift in englischer und französischer Sprache, die religionswissenschaftliche und theologische - darunter auch bibelwissenschaftliche - Themen behandelt. Sie wird von Wilfrid Laurer University Press, Waterloo/Ontario herausgegeben und erscheint seit 1971. Bei aller Wissenschaftlichkeit sollen die Beiträge auch allgemeinverständlich sein.

 

Texte und Kontexte (TuK)

 

Vom Verein für theologische und politische Bildung Lehrhaus e. V. vierteljährlich herausgegebene Zeitschrift in der Tradition der Bekennenden Kirche, die in ihrem exegetischen Vorgehen an die "Amsterdamer Schule“ anknüpft. TuK legt die Texte auf dem Hintergrund der gesellschaftlichen Verhältnisse aus, innerhalb derer sie entstanden sind, und orientiert sich dabei an Karl Marx (samt einigen Weiterentwicklungen, etwa im französischen Strukturalismus). Erscheint seit 1978.

 

Theologika. Revista Biblico-Teologica (Theologika)

 

Peruanische, halbjährlich seit 1986 von Universidad Peruana Unión, Lima herausgegebene Zeitschrift, die sich biblischen Themen widmet, aber auch Beiträge zu allgemeineren theologischen und zu religionswissenschaftlichen und philosophischen Fragen bietet. Neben Aufsätzen finden sich Buchrezensionen. Die Beiträge erscheinen gewöhnlich in spanischer Sprache.

 

Theologische Beiträge (TBe)

 

Diese seit 1970 erscheinende, vom R. Brockhaus Verlag, Witten / Deutschland vertriebene Zeitschrift des Pfarrerinnen- und Pfarrergebetbundes wendet sich an Pfarrer, Theologiestudierende, Lehrende in Wissenschaft und Unterricht und an alle, die in Theologie und Kirche mitdenken, mitreden und mitarbeiten. Sie hat sich die Vermittlung zwischen universitärer Theologie und der kirchlichen Praxis, zwischen wissenschaftlicher Arbeit und einem biblisch orientierten Glauben zum Ziel gesetzt. Dabei steht sie für theologischen und kirchlichen Pluralismus. Die Beiträge sind Biblische Besinnungen, Aufsätze, Dokumentationen, Berichte und Buchbesprechungen und erscheinen in deutscher Sprache.

 

Theologische Quartalschrift (ThQ)

 

Die von der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, Deutschland herausgegebene ThQ besteht seit 1819 und ist damit die älteste laufend und immer noch erscheinende theologische Fachzeitschrift. Sie dient der Veröffentlichung wissenschaftlicher Theologie und versteht sich als ein öffentliches Forum für das Gespräch zwischen den Kirchen, zwischen Ortskirche und Weltkirche, zwischen Kirche und Gesellschaft, zwischen Universität, Lehramt und Gemeinschaft der Glaubenden. Die Beiträge erscheinen in deutscher Sprache und umfassen Abhandlungen, eine Glosse und eine Literaturumschau.

 

Theologische Zeitschrift, Basel / Schweiz (ThZ)

 

Diese seit 1945 von der Theologischen Fakultät der Universität Basel, Schweiz herausgegebene, deutschsprachige Zeitschrift wird mit Unterstützung der Schweizerischen Theologischen Gesellschaft publiziert. Sie bietet wissenschaftliche Originalbeiträge und Buchbesprechungen aus allen theologischen Disziplinen und benachbarten Fachgebieten. Sie ist liberaler Basler Tradition verpflichtet, ökumenisch in der Ausrichtung, interdisziplinär in der Zielsetzung und international in der Wahl ihrer Mitarbeiter.

 

Trinity Journal (TrinJ)

 

Diese seit 1972 halbjährlich erscheinende, englischsprachige Zeitschrift wird von Trinity Evangelical Divinity School, Bannockburn, Illinois herausgegeben. In ihren Ausgaben schreiben Wissenschaftler für einen weiten, theologisch vorgebildeten Leserkreis. Ihre Beiträge befassen sich mit aktuellen (praktisch-)theologischen Themen.

 

Tyndale Bulletin (TynB)

 

Diese seit 1956 halbjährlich erscheinende theologische Zeitschrift hieß bis 1965 Tyndale House Bulletin und ist ein Organ des Tyndale House, Cambridge/England und des Tyndale Fellowship for Biblical and Theological Research. Bevorzugt werden kurze Beiträge veröffentlicht, die für Leser verschiedener theologischer Fachgebiete verständlich sind und Fachbegriffe einer bestimmten theologischen Disziplin vermeiden. Die Artikel erscheinen in englischer Sprache.

 

Ugarit-Forschungen (UF)

 

Bei UF handelt es sich um ein seit 1969 erscheinendes internationales Jahrbuch für die Altertumskunde Syrien-Palästinas, das vom Ugarit-Verlag, Münster/Deutschland herausgegeben wird. Die Beiträge sind in deutscher, englischer oder französischer Sprache verfasst.

 

Vetus Testamentum (VT)

 

Seit 1951 erscheinende verbreitete Vierteljahresschrift, die von International Organization for the Study of the Old Testament herausgegeben und von Brill Academic Publishers, Leiden/Niederlande vertrieben wird. Die deutsch-, englisch- und französischsprachigen Aufsätze befassen sich mit den verschiedensten Aspekten alttestamentlicher Forschung und werden durch Buchbesprechungen ergänzt.

 

Welt und Umwelt der Bibel (WUB)

 

Diese seit 1996 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift ist eine Gemeinschaftspublikation des Katholischen Bibelwerkes Stuttgart und des Schweizer und Österreichischen Katholischen Bibelwerkes. Ihre illustrierten deutschsprachigen Artikel befassen sich mit neuen archäologischen Funden, der zeitgemäßen Deutung und den geschichtlichen Hintergründen biblischer Texte sowie der Umsetzung der biblischen Botschaft in die Kunstgeschichte. WUB bietet Informationen und Anschauungsmaterial für Schule, Religionsunterricht, Erwachsenenbildung und privaten Gebrauch. Die Ausgaben erscheinen jeweils als Themenhefte.

 

Zeitschrift des Deutschen Palästina-Vereins (ZDPV)

 

Halbjährlich seit 1878 vom Deutschen Verein zur Erforschung Palästinas herausgegebene Zeitschrift, die zugleich Organ des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften des Heiligen Landes ist. Die deutsch-, englisch- oder französischsprachigen Aufsätze widmen sich archäologischen, topographischen, ikonographischen, religionswissenschaftlichen, ethnologischen, philologischen und literarischen Themen der Geschichte und Kultur Palästinas. Buchbesprechungen und Mitteilungen, die für die Mitglieder von Interesse sind, kommen hinzu.

 

Zeitschrift für Althebraistik (ZAH)

 

Diese seit 1988 erscheinende, halbjährlich von der W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Deutschland herausgegebene Zeitschrift befasst sich mit Themen der Althebraistik. Ihre Aufsätze sind in englischer, deutscher oder französischer Sprache verfasst.

 

Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte (ZABR)

 

Diese Publikation des Harrassowitz-Verlages, Wuppertal/Deutschland erscheint seit 1995 jährlich. Ihre Beiträge sind in englischer, deutscher oder französischer Sprache verfasst und haben die Rechtsgeschichte des Alten Testaments und des Alten Vorderen Orients zum Inhalt.

 

Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft (ZAW)

 

Renommiertes, seit 1881 im Verlag de Gruyter, Berlin/Deutschland und New York/USA erscheinendes Fachorgan, das sich der Erforschung des Alten Testaments und des Frühen Judentums widmet. Die Zeitschrift ist international, überkonfessionell und offen für jede wissenschaftliche Fragestellung. Ihre Beiträge sind in englischer, deutscher oder französischer Sprache verfasst. Eine Zeitschriften- und Bücherschau informiert über die Neuerscheinungen auf ihrem Fachgebiet.

 

Zeitschrift für die Neutestamentliche Wissenschaft (ZNW)

 

Diese seit 1900 erscheinende renommierte Publikation des de Gruyter Verlages, Berlin/Deutschland, New York/USA befasst sich mit der neutestamentlichen Exegese und der Kunde der älteren Kirche (Patristik). Das jährlich in zwei Doppelheften erscheinende Blatt enthält Originalbeiträge von Wissenschaftlern aus aller Welt in deutscher, englischer oder französischer Sprache. Die Herausgeber veröffentlichen nur Artikel, die die Wissenschaft ihrer Meinung nach wirklich vorantreiben. Eine Zeitschriften- und Bücherschau informiert über Neuerscheinungen auf dem Fachgebiet des Neuen Testaments und der Kunde der älteren Kirche (Patristik).

 

Zeitschrift für Neues Testament (ZNT)

 

Diese Zeitschrift erscheint seit 1998 halbjährlich und hat folgendes Profil: Nicht exegetische Spezialfragen sind Gegenstand der Betrachtung, sondern zentrale theologische Fragen des Neuen Testaments und der gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskussion. Die Herausgeber (Verlagsgemeinschaft Gunter Narr Verlag, A. Francke Verlag, Attempto Verlag) versuchen damit einen Brückenschlag zwischen universitär betriebener Forschung und den Erfordernissen kirchlich-schulischer Praxis. Entsprechend lautet der Untertitel "das Neue Testament in Universität, Kirche, Schule und Gesellschaft“. Neben deutschsprachigen Informationen über Trends der theologischen Forschung und neben den Aufsätzen finden sich ein Buchreport und − das ist eine Besonderheit − eine Rubrik "Kontroverse“. Jede zweite Ausgabe ist ein Themenheft.

 

del.icio.us Mr. Wong Kledy.de Linkarena Twitter PlusGoogle Facebook