Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz A

Stichwortregister / Konkordanz Auferweckung

Auferweckung



ein verstorbenes Lebewesen zu neuem Leben erwecken



Auferweckung Jesu von den Toten


Die Leute selbst berichten von Paulus, welchen Eingang er bei den Thessalonichern gefunden hat und wie sie sich bekehrt haben zu Gott, weg von den Götzen, um dem lebendigen und wahren Gott zu dienen und auf seinen Sohn von den Himmeln zu warten, den Gott von den Toten auferweckt hat, Jesus, der die Christen von dem kommenden Zorn errettet: 1 Thess 1,10

Der Herr ist für den Leib. Gott hat den Herrn auferweckt und er wird auch uns auferwecken durch seine Kraft: 1 Kor 6,14

Christus ist am dritten Tage auferweckt worden gemäß den Schriften: 1 Kor 15,4

Wenn von Christus verkündigt wird, dass er von den Toten auferweckt worden ist, wieso sagen dann einige unter den korinthischen Gemeindegliedern: „Es gibt keine Auferstehung der Toten.“?: 1 Kor 15,12

Wenn es keine Auferstehung der Toten gibt, dann ist auch Christus nicht auferweckt worden: 1 Kor 15,13

Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, so ist die Predigt des Paulus leer, leer auch der Glaube der korinthischen Gemeindeglieder: 1 Kor 15,14

Paulus würde aber auch als falscher Zeuge Gottes befunden, weil er gegen Gott bezeugt hätte, er habe Christus auferweckt, den er nicht auferweckt hätte, wenn doch die Toten nicht auferweckt werden: 1 Kor 15,15

Denn wenn die Toten nicht auferweckt werden, ist auch Christus nicht auferweckt worden: 1 Kor 15,16

Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist der Glaube der korinthischen Gemeindeglieder nichtig, dann sind sie noch in ihren Sünden: 1 Kor 15,17

Folglich sind auch die in Christus Entschlafenen verloren: 1 Kor 15,18

Wenn Christen nur in diesem Leben ihre Hoffnung auf Christus gesetzt haben, sind sie bemitleidenswerter als alle Menschen: 1 Kor 15,19

Nun aber ist Christus auferweckt worden von den Toten als Erstling der Entschlafenen: 1 Kor 15,20

Denn da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, wird auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten kommen: 1 Kor 15,21

Denn wie durch Adam alle sterben, so werden auch durch Christus alle lebendig gemacht werden: 1 Kor 15,22

Gott, der die Toten auferweckt: 2 Kor 1,9

Gott, der den Herrn Jesus auferweckt hat, wird auch Paulus und seine Mitarbeiter mit Jesus auferwecken und mit den zu Christus Bekehrten vor sich stellen wird: 2 Kor 4,14

Für alle starb Jesus, damit die Lebenden nicht mehr für sich selbst leben, sondern für denjenigen, der für sie starb und auferweckt wurde: 2 Kor 5,15

Paulus, Apostel nicht von Menschen, auch nicht durch einen Menschen, sondern durch Jesus Christus und Gott, den Vater, der ihn von den Toten auferweckt hat: Gal 1,1

Gott hat Jesus, den Herrn der Christen, von den Toten auferweckt: Röm 4,24

Christus wurde durch die Herrlichkeit des Vaters von den Toten auferweckt: Röm 6,4

Wissen die Christen doch, dass Christus, auferweckt von den Toten, nicht mehr stirbt; der Tod ist nicht mehr Herr über ihn: Röm 6,9

Christus ist der von den Toten Auferweckte: Röm 7,4

Wenn der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in den (römischen) Christen wohnt, dann wird der, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch deren sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in ihnen wohnt: Röm 8,11

Christus Jesus ist der Gestorbene, mehr noch Auferweckte, der auch zur Rechten Gottes ist, der auch für die Christen eintritt: Röm 8,34

Wenn du mit deinem Mund Jesus als Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, wirst du gerettet werden: Röm 10,9


Petrus sprach: "Und wir sind Zeugen von allem, was Jesus von Nazareth im Land der Juden und in Jerusalem getan hat. Den haben sie auch umgebracht, indem sie ihn an ein Holz hängten: Apg 10,39

Diesen hat Gott am dritten Tag auferweckt und ihn sichtbar werden lassen: Apg 10,40

nicht dem ganzen Volk, sondern den von Gott vorherbestimmten Zeugen, uns, die wir mit ihm nach seiner Auferstehung von den Toten gegessen und getrunken haben.": Apg 10,41

„Gott hat Jesus von den Toten auferweckt“: Apg 13,30

„Auch wir verkündigen euch die an die Väter ergangene Verheißung, dass Gott diese an uns, den Kindern, erfüllt hat, indem er Jesus auferstehen ließ, wie schon im zweiten Psalm geschrieben steht: ‚Mein Sohn bist du, heute habe ich dich gezeugt‘: Apg 13,33

Dass er ihn aber von Toten auferstehen ließ, so dass er nicht mehr zur Verwesung zurückkehren sollte, hat er so gesagt: ‚Ich werde euch geben, was David heilig versprochen ist, das zuverlässig Verbürgte.‘: Apg 13,34

Darum sagt er auch an anderer Stelle: ‚Du wirst nicht zulassen, dass dein Heiliger Verwesung sieht.‘: Apg 13,35

Denn David ist zwar entschlafen, nachdem er zu seiner Zeit dem Willen Gottes gedient hatte, er ist zu seinen Vorfahren gelegt worden und hat Verwesung gesehen – der aber, den Gott auferweckt hat, hat keine Verwesung gesehen!“: Apg 13,36


Glaubwürdigkeit der Auferweckung von den Toten


Paulus zu Agrippa: „Und nun stehe ich aufgrund von Hoffnung auf die Verheißung, die von Gott an unsere Väter ergangen ist, vor Gericht: Apg 26,6

Zu ihr hofft unser Zwölfstämmevolk hin zu gelangen, indem es Gott unablässig Tag und Nacht dient. Wegen dieser Hoffnung, o König, werde ich von jüdischer Seite angeklagt: Apg 26,7

Warum gilt es bei euch als unglaubwürdig, dass Gott Tote auferweckt?“: Apg 26,8


Auferweckung der Christen von den Toten


Der Herr ist für den Leib. Gott hat den Herrn auferweckt und er wird auch uns auferwecken durch seine Kraft: 1 Kor 6,14

Wenn von Christus verkündigt wird, dass er von den Toten auferweckt worden ist, wieso sagen dann einige unter den korinthischen Gemeindegliedern: „Es gibt keine Auferstehung der Toten.“?: 1 Kor 15,12

Wenn es keine Auferstehung der Toten gibt, dann ist auch Christus nicht auferweckt worden: 1 Kor 15,13

Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, so ist die Predigt des Paulus leer, leer auch der Glaube der korinthischen Gemeindeglieder: 1 Kor 15,14

Paulus würde aber auch als falscher Zeuge Gottes befunden, weil er gegen Gott bezeugt hätte, er habe Christus auferweckt, den er nicht auferweckt hätte, wenn doch die Toten nicht auferweckt werden: 1 Kor 15,15

Denn wenn die Toten nicht auferweckt werden, ist auch Christus nicht auferweckt worden: 1 Kor 15,16

Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist der Glaube der korinthischen Gemeindeglieder nichtig, dann sind sie noch in ihren Sünden: 1 Kor 15,17

Folglich sind auch die in Christus Entschlafenen verloren: 1 Kor 15,18

Wenn Christen nur in diesem Leben ihre Hoffnung auf Christus gesetzt haben, sind sie bemitleidenswerter als alle Menschen: 1 Kor 15,19

Nun aber ist Christus auferweckt worden von den Toten als Erstling der Entschlafenen: 1 Kor 15,20

Was werden sonst diejenigen bewirken, die sich für die Toten taufen lassen? Wenn Tote überhaupt nicht auferweckt werden, weshalb lassen sie sich dann noch für sie taufen?: 1 Kor 15,29

Warum ist Paulus dann noch jede Stunde in Gefahr?: 1 Kor 15,30

Tag für Tag stirbt er, so wahr die korinthischen Gemeindeglieder sein Ruhm sind, den er in Christus Jesus, dem Herrn der Christen, hat: 1 Kor 15,31

Wenn Paulus nur auf Menschenweise in Ephesus mit wilden Tieren gekämpft hat, was nützt es ihm? Wenn Tote nicht auferweckt werden, dann lasst uns essen und trinken, denn morgen sterben wir: 1 Kor 15,32

Alle werden die Christen nicht entschlafen, aber alle werden sie verwandelt werden, im Nu, in einem Augenblick, bei der letzten Trompete. Denn es wird die Trompete erschallen, und die Toten werden als Unvergängliche auferweckt werden, und die Christen werden verwandelt werden: 1 Kor 15,52

Gott, der die Toten auferweckt: 2 Kor 1,9

Gott, der den Herrn Jesus auferweckt hat, wird auch Paulus und seine Mitarbeiter mit Jesus auferwecken und mit den zu Christus Bekehrten vor sich stellen wird: 2 Kor 4,14

Für alle starb Jesus, damit die Lebenden nicht mehr für sich selbst leben, sondern für denjenigen, der für sie starb und auferweckt wurde: 2 Kor 5,15

Wenn aber der Geist dessen, der Jesus von den Toten auferweckt hat, in den (römischen) Christen wohnt, dann wird der, der Christus von den Toten auferweckt hat, auch deren sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist, der in ihnen wohnt: Röm 8,11


mit Jesus auferwecken


Gott, der den Herrn Jesus auferweckt hat, wird auch Paulus und seine Mitarbeiter mit Jesus auferwecken und mit den zu Christus Bekehrten vor sich stellen wird: 2 Kor 4,14


der Leib der von den Toten Auferweckten


Nun wird jemand sagen: „Wie werden die Toten auferweckt? Mit was für einem Leib kommen sie?“: 1 Kor 15,35

Du Narr! Was du säst, wird nicht lebendig gemacht, wenn es nicht stirbt: 1 Kor 15,36

Und was du säst - du säst ja nicht den zukünftigen Leib, sondern ein nacktes Korn, sei es von Weizen oder etwas anderem: 1 Kor 15,37

Gott aber gibt ihm einen Leib, so wie er beschlossen hat, und einem jeden Samen seinen eigenen Leib: 1 Kor 15,38

Nicht alles Fleisch ist das gleiche Fleisch, sondern anders ist das der Menschen, anders das Fleisch des Viehs, anders das Fleisch der Vögel, anders das der Fische: 1 Kor 15,39

Und es gibt himmlische Leiber und irdische Leiber; aber anders ist der Glanz der himmlischen, anders der der irdischen: 1 Kor 15,40

Anders ist der Glanz der Sonne und anders der Glanz des Mondes und anders der Glanz der Sterne. Ein Stern unterscheidet sich freilich vom anderen an Glanz: 1 Kor 15,41

So verhält es sich auch mit der Auferstehung der Toten: Gesät wird in Vergänglichkeit, auferweckt wird in Unvergänglichkeit: 1 Kor 15,42

Gesät wird in Ehrlosigkeit, auferweckt wird in Herrlichkeit; gesät wird in Schwachheit, auferweckt wird in Kraft: 1 Kor 15,43

Gesät wird ein seelischer Leib, auferweckt ein geistlicher Leib. Wenn es einen seelischen Leib gibt, dann gibt es auch einen geistlichen: 1 Kor 15,44

So steht auch geschrieben: „Es wurde der erste Mensch, Adam, zu einer lebendigen Seele“, der letzte Adam zu einem lebendig machenden Geist: 1 Kor 15,45

Aber nicht das Geistliche ist zuerst, sondern das Seelische; danach erst das Geistliche: 1 Kor 15,46

Der erste Mensch ist von Erden, irdisch, der zweite Mensch ist vom Himmel: 1 Kor 15,47

Wie der irdische Mensch beschaffen ist, so sind auch die irdischen Menschen beschaffen; und wie der himmlische Mensch beschaffen ist, so sind auch die himmlischen Menschen beschaffen: 1 Kor 15,48

Und wie wir das Bild des irdischen Menschen getragen haben, so werden wir auch das Bild des himmlischen Menschen tragen: 1 Kor 15,49

Alle werden die Christen nicht entschlafen, aber alle werden sie verwandelt werden, im Nu, in einem Augenblick, bei der letzten Trompete. Denn es wird die Trompete erschallen, und die Toten werden als Unvergängliche auferweckt werden, und die Christen werden verwandelt werden: 1 Kor 15,52


del.icio.us Mr. Wong Kledy.de Linkarena Twitter PlusGoogle Facebook