Stichwortregister / Konkordanz


Stichwortregister / Konkordanz G

Stichwortregister / Konkordanz Gefäß

Gefäß



Behälter zum Aufbewahren insbesondere von Flüssigkeiten oder körnigem Material



Gefäß vom Himmel


Am folgenden Tag aber, als die von Kornelius Gesandten unterwegs waren und sich der Stadt näherten, stieg Petrus auf das Dach, um zur sechsten Stunde zu beten: Apg 10,9

Da bekam er Hunger und verlangte zu essen. Während man etwas zubereitete, geriet er in Ekstase: Apg 10,10

und er sieht den Himmel geöffnet und ein Gefäß herabkommen, einem großen Leinentuch gleich, das an vier Zipfeln auf die Erde herabgelassen wird: Apg 10,11

Und es erging eine Stimme an Petrus: „Auf, Petrus, schlachte und iss!“: Apg 10,13

Petrus aber sprach: „Auf keinen Fall, Herr! Denn ich habe noch nie etwas Gemeines oder Unreines gegessen.“: Apg 10,14

Und eine Stimme erging erneut, zum zweiten Mal an ihn: „Was Gott gereinigt hat, das halte du nicht für gemein!“: Apg 10,15

Dies geschah dreimal, dann wurde das Gefäß sogleich wieder in den Himmel hinaufgenommen: Apg 10,16

Da hob Petrus an, erklärte es denen aus der Beschneidung der Reihe nach und sprach: „Ich war in der Stadt Joppe am Beten und sah in Ekstase eine Erscheinung, ein Gefäß herabkommen, einem großen Leinentuch gleich, das an vier Zipfeln aus dem Himmel herabgelassen wurde; und es kam bis zu mir.": Apg 11,5


der menschliche Körper als Gefäß


Jeder von den Thessalonicher Christen soll verstehen, sein eigenes „Gefäß“ in Heiligung und Ehrbarkeit zu erwerben: 1 Thess 4,3


der Mensch als Gefäß


O Mensch, wer bist du eigentlich, dass du Gott widersprichst? Wird denn das Gebilde zum Bildner sagen: „Warum hast du mich so gemacht?“: Röm 9,20

Oder hat nicht der Töpfer Vollmacht über den Ton, aus derselben Masse das eine Gefäß für einen edlen Zweck zu machen, das andere für einen unedlen?: Röm 9,21

Wenn aber Gott in dem Willen, seinen Zorn zu erweisen und seine Macht kundzutun, mit großer Geduld zum Untergang bestimmte Zorngefäße ertrug, dann auch damit er den Reichtum seiner Herrlichkeit kundtue über Barmherzigkeitsgefäße, die er zuvor zur Herrlichkeit bereitet hat: Röm 9,22


Zorngefäß


Wenn aber Gott in dem Willen, seinen Zorn zu erweisen und seine Macht kundzutun, mit großer Geduld zum Untergang bestimmte Zorngefäße ertrug, dann auch damit er den Reichtum seiner Herrlichkeit kundtue über Barmherzigkeitsgefäße, die er zuvor zur Herrlichkeit bereitet hat: Röm 9,22


Barmherzigkeitsgefäß


Wenn aber Gott in dem Willen, seinen Zorn zu erweisen und seine Macht kundzutun, mit großer Geduld zum Untergang bestimmte Zorngefäße ertrug, dann auch damit er den Reichtum seiner Herrlichkeit kundtue über Barmherzigkeitsgefäße, die er zuvor zur Herrlichkeit bereitet hat: Röm 9,23


del.icio.us Mr. Wong Kledy.de Linkarena Twitter PlusGoogle Facebook